1. August Knallerei

Es ist noch kein Jahr, dass dein Hund bei dir lebt? Dein Hund hatte bis jetzt keine Angst, wenn es draussen knallt und heult? Du weist noch nicht, wie sich dein Hund verhält? Die Knallerei beginnt leider immer früher und hört immer später auf. Es beschränkt sich nicht nur auf den 1. August. Was ist dein Notfallplan?

Ganz wichtig, lass deinen Hund entscheiden, was er braucht. Will er deine Nähe? Dann lass es zu. Will er sich ins Badezimmer zurückziehen? Dann lass es zu. Will er in den Keller runter? Dann lass es zu.

Es kursiert leider immer noch der Irrglaube, dass man Angst verstärkt, wenn man sich um seinen Hund kümmert. Ein Gefühl ist da und wird nicht verstärkt durch Zuwendung. Es verschwindet auch nicht einfach durch ignorieren.



Sei für deinen Hund da, massiere ihn, wenn es ihm guttut. Schliesse die Fenster. Stelle den Fernseher oder Radio an. Klassische Musik wirkt beruhigend. Zieh deinem Hund ein Shirt an, so fühlt er sich geborgen. Wenn vorhanden, gib ihm Notfalltropfen oder Bachblüten. Tu alles, aber lasse ihn nicht im Stich!

Wichtig: Wenn sich dein Hund bei der Knallerei fürchtet oder panisch reagiert, beginne frühzeitig mit dem Training für Silvester und den 1. August im 2023. Wir können dir gerne dabei helfen.

Oder gönne dir und deinem Hund ein paar schöne Tage im Ausland.

https://www.feuerwerksinitiative.ch/

#feuerwerksinitiative