Zeckenplage

Niemand liebt Zecken und schon gar nicht wir Hundehalter. Diese blutsaugenden Ektoparasiten saugen sich an allen Wirbeltieren und Menschen fest.

Die Liste der übertragbaren Krankheiten ist lang. Von Borreliose, Meningitis, Babesiose, Ehrlichiose, u.a.

Welches ist denn das beste, sicherste Mittel für unsere Hunde? Diese Frage kann man nicht pauschal beantworten, denn jeder Hund ist ein Individuum und reagiert anders.


Die Auswahl ist gross an chemischen und natürlichen Produkten. Spot-on Produkte, Halsbänder, Sprays, Kokosöl, Schwarzkümmelöl, um nur einige zu nennen. Das wichtigste bleibt aber, die Hunde nach dem Spaziergang gründlich zu untersuchen und die Zecken sofort zu entfernen.

Sehr einfach geht es mit Zeckenzangen. Wichtig ist dabei, dass man möglichst hautnah fasst und die Zecke ohne zu quetschen rauszieht. Sonst riskiert man, dass weitere Erreger in den Körper des Hundes gelangen.